Profi cash

zuletzt aktualisiert: 27.03.2021

Profi cash Themen:

Hinweis: Profi cash 9 /10 sind am Ende, Version 11 wird seit dem 2. Quartal 2016 angeboten und dem Lizenzmanagement ähnlich der VR-NetWorld Software angeschlossen. Die neue Version 12 ist seit Ende 2019 verfügbar, aktuell wird diese nach einigen Start-Problemen von einigen Banken nach und nach eingeführt.

Aktuelle Probleme unter 11.x: Störungen nach dem Update, SEL-Dateien und XML-Dateien wurden geändert. Womöglich stören Virenscanner?


Programmwechsel: Die Daten aus Profi cash auf GLS eBank / windata übertragen


PIN&TAN auf aktuelle Daten umstellen, z.B. auf einen neuen Alias
Chipkarte ändern und/oder neu einlesen
Sicherheitsdatei in Profi cash neu erstellen (auch für neue Benutzer)


Version herausfinden:
Klicken Sie auf das Profi cash Banner oder prüfen Sie die Anzeigemaske bei der Anmeldung.

Laufwerkspfad ändern oder Probleme bei HBCI mit Sicherheitsdatei
Anmeldeprobleme im Programm nach einem Update? Womöglich liegt es an Ihrem Passwort.
Rechnerwechsel mit Profi cash
Fehlermeldung: Fehler bei Move
Fehlermeldung: Differenzumsatz
Kontoumsätze werden nicht mehr aktualisiert, Umsatzjob fehlt?
Datenbank-/Firmenwechsel mit Profi cash 10.x
Daueraufträge und Dauerlastschriften als Liste ausgeben

Buchungen eines Service-Rechenzentrums per FinTS/HBCI freigeben (SRZ wie z.B. DATEV)
Umsatzdaten automatisch exportieren lassen
Automatisierung einer Massenänderung per Makroeditor am Beispiel Profi cash (Hunderte Daueraufträge ändern)


Fehlermeldung bei der Lizenz oder Updateprüfung:

Fehler 2, 12045

 

 

Der Lizenz oder Update-Server ist nicht erreichbar, weil die Zertifikate nicht geprüft werden können. Prüfen Sie die Uhrzeit und das Datum und den Stand Ihres Betriebssystems. Für die Verbindung zur Bank werden die “eingebauten” Zertifikate verwendet, daher ist es möglich, dass das Onlinebanking funktioniert, die Lizenz- oder Updateprüfung aber nicht.

 

Lizenzprüfung: Die Internet- Verbindung konnte nicht aufgebaut werden. (Fehler 2, 12157)

Prüfen Sie, ob z.B. nach Windows-Updates die TLS 1.2 Verschlüsselung deaktiviert ist.

Unter Umständen werden die Mindeststandards der Verschlüsselung nicht erfüllt, was u.a. auch Updates verhindern kann, das kann z.B. bei veralteten Betriebssystemen der Fall sein.

Suchen Sie die Internetoptionen in der Systemsteuerung, z.B. mit der Windows-Suchlupe.

 

Prüfen Sie bitte die Haken bei der Verschlüsselung. Wenn hier das aktuelle TLS 1.2 nicht aktiviert ist, kann zu vielen Servern keine Verbindung aufgebaut werden.

 

Ggf. benötigen Sie für die Aktivierung die erweiterten Rechte eines Admins.