mobileTAN, SMS-TAN Empfangsprobleme

letzte Änderung 02.07.2018
Suchwort #MOBTP
Empfangs-Störungen werden aktuell häufig von Nutzerinnen und Nutzern des O2 bzw. E-Plus-Netzes gemeldet. Reseller wie Aldi-Talk, 1&1 etc. sind ebenfalls betroffen. Der Aus- und Umbau der (LTE-)Netze sorgt womöglich für lokale Netz-Ausfälle.
O2 bietet einen Netztest, der die Verbindung prüft: Lesen Sie hier weiter

Ergänzung:
Laut einer lieben Kundin kann es helfen, bei der Störung der LTE-Verbindungen diese manuell temporär auf 3G/2G umzustellen.

LTE auf 3G/2G umstellen
LTE ist das Netz der Wahl, wenn es um mobile Internetverbindungen geht. LTE wird manchmal auch 4G genannt. Wenn Störungen auftreten, kann es aber sinnvoll sein, sich gezielt aus dem LTE Netz abzumelden.

Die Umstellung kann an meinem Huawei Telefon vorgenommen werden, vermutlich wird es bei anderen Herstellern und Geräten unterschiedlich sein.

“Einstellungen” anwählen, das Symbol dazu ist meistens ein Zahnrad oder ähnliches. Unter “Mehr” finde ich “Mobilfunknetz” und hier kann ich in “Bevorzugter Netzwerktyp” die Einstellung umändern.

Ich würde dann 3G/2G automatisch wählen.

Sind die Aufträge erledigt, sollte man die Einstellung wieder rückgängig machen.


Prüfen Sie auf Dienstleistungsseiten wie “allestoerungen.de”, ob andere User Ihres Providers ebenfalls betroffen sind.

Wenn die SMS der mobileTAN nicht ankommt, dann ist die Ursache meiner Erfahrung nach ziemlich selten eine Störung auf der Bankseite. Dort würde ein Ausfall auch schnell auffallen. Meist ist das Problem auf der Empfangsseite oder dem Weg dahin zu suchen.

Grundlagen zum Verständnis: Die mobileTAN ist keine “normale” SMS, sondern eine Nachricht, die über spezielle Dienstleister mit höherer Priorität gesendet wird und mehr Kontrollmöglichkeiten (Empfangskontrolle) bietet. Sie wird von den meisten Banken ohne Absendenummer geschickt. Es kommt vor, dass “normale” SMS empfangen werden können, die mobileTAN aber nicht einwandfrei am Endgerät angezeigt wird. Ich habe gehört, dass diese SMS eine Art Rückkanal erfordert und deshalb die Anmeldung im Funknetz stabil sein muss. Das genossenschaftliche Rechenzentrum in Münster versendet die SMS aktuell über wechselnde Dienstleister, so dass die Gefahr eines Komplettausfalls auf Sendeseite sehr stark verringert wird.

Fordern Sie deshalb die SMS ein zweites Mal an, indem Sie den Auftrag noch einmal absenden, es wird automatisch der zweite SMS-Dienstleister aktiviert.


Erste Maßnahmen bei Störungen:

  • die mobileTAN auf mobilen Geräten (mobiler Browser) ist seitens der Bank nicht erlaubt.
  • Empfangsspeicher kontrollieren, ggf. SMS löschen
  • Telefon ausschalten, eine Minute warten, wieder einschalten (für Smartphones: kompletten Neustart durchführen)
  • an sich selbst eine Test SMS versenden oder Mailbox abhörenerste_Hilfe
  • SMS-Tools abschalten
  • Prüfen Sie das Protokoll oder die Webseite auf Fehlermeldungen
  • Auftrag direkt ein zweites Mal bestätigen
  • TAN fehlt? Die Anzeige endet z.B. auf “lautet …”Sie sehen sich die Empfangsliste an. Öffnen Sie die SMS, um den vollständigen Text zu lesen.

Befinden Sie sich aktuell im Ausland?
Der Empfang im Ausland kann funktionieren, muss aber nicht 🙁 Die Ursache ist schwer zu erkennen. Einige ausländische Provider sperren Dienstleister, die viele SMS versenden, weil sie Missbrauch (“SMS-Spam”) vermuten. Leider ist Ihre Handlungsfähigkeit nicht groß. Wenn Sie länger im Ausland sind, probieren Sie den Wechsel auf einen lokalen Telefon-Anbieter oder wechseln Sie auf das Sm@rtTAN-Verfahren (“Chip-TAN”) oder nutzen Sie das Signaturverfahren über eine Zahlungsverkehrs-Software.

Vertragswechsel und übernommene Rufnummer (Portierung)?
Bei einem Wechsel des Vertrages erhält man auch bei einer Rufnummernübernahme eine neue Telefonnummer, also eine Art Zwischenrufnummer. Eigentlich ist diese Zwischenrufnummer die eigentliche Hauptrufnummer des Vertrages bzw. der Handy-Sim und manchmal werden SMS nicht einwandfrei durch den Provider weitergeleitet. Erfragen Sie bei Ihrem neuen Provider die “echte” Rufnummer Ihres Vertrages und geben Sie bei Ihrer Bank diese Rufnummer zusätzlich an und probieren Sie es damit. Notieren Sie auf dem Auftrag ausdrücklich, dass Sie die zweite Rufnummer zusätzlich nutzen möchten, damit nicht die gewünschte Nummer abgeschaltet wird. Den Wechsel zwischen den Rufnummern können Sie selbst im Onlinebanking durchführen: Melden Sie sich an und klicken Sie auf “Service & Verwaltung”. Dort wählen Sie “PIN & TAN verwalten” aus.

Android: Empfangssperre kontrollieren und bearbeiten.

iPhone bestimmte Kontakte und Rufnummern blockieren:
externer Link: https://support.apple.com/de-de/ht201229
(Sperren von Drittanbieter-Apps sind unten auf der Seite zu finden).

Samsung (Android) Spamfilter deaktivieren: In der Android Nachrichten App gehen Sie mittels der Optionen Taste in der Nachrichten Übersicht auf “Einstellungen”. Scrollen Sie in der sich öffnenden Liste ganz nach unten und deaktivieren Sie dort bei Spam-Nachrichteneinstellungen die Funktion “Spam-Einstellungen”.

Schutz-Software: Es existieren entsprechende Filterprogramme (“Spam-Blocker”), bzw. diese sind in einige Antiviren-Schutzprogramme bereits integriert. Diese sperren ggf. den SMS-Empfang von SMS ohne Absendedaten, bzw. ohne Telefonnummer. Deinstallieren Sie keinesfalls ihre Schutz-Software! Auf Smartphones ist ein Virenschutz meines Erachtens genauso Pflicht, wie auf dem “normalen” Computer. Stellen Sie die Software so ein, dass diese Ihre SMS nicht mehr “mitliest” oder blockt.
Die nötigen Informationen dazu finden Sie in den Anleitungen des jeweiligen Herstellers. Die Kaspersky Sicherheitssoftware (z.B. Kaspersky Internet Security for Android) gehört zu den Sicherheitstools, die den Empfang von SMS ohne Absendenummer blocken könnten.

Konfigurieren Sie ggf. den Anruf- und SMS-Filter so, dass z.B. der Absendename der Bank immer akzeptiert und angezeigt wird.

SMS-Tools: Einige Verwaltungsprogramme und auch einige Systeme greifen in den SMS-Empfang ein und kommen nicht damit klar, dass die mobileTAN nicht mit einer Absendernummer geschickt wird. Schalten Sie Tools testweise ab und stellen Sie den Standard-Empfang Ihres Systems an.[/su_spoiler]

Tablets und Co: Keine SMS für mobile Browser: Die Browserkennung
Das mobileTAN-Verfahren ist nur dann wirklich sicher, wenn nicht auf dem gleichen Gerät auch das Onlinebanking betrieben wird. Der Sendekanal des Auftrages muss eindeutig vom Empfangskanal der SMS getrennt sein, damit nicht z.B. Viren einfach eigenständig Onlinebanking auf dem Telefon betreiben und sofort auch die TAN Bestätigung erledigen.

Deshalb muss der Server der Bank erkennen, wenn sich ein mobiler Browser auf der anderen Seite befindet und schaltet das mobileTAN Verfahren ab.

Gleichzeitig bietet er das Onlinebanking in einem für Mobilgeräte angepasstem Design an. Viele mobile Menschen verwenden deshalb unterwegs und auf Tabletts Browser, die sich als Mobilgeräte ausgeben. Es ist dann nicht möglich, das mobileTAN-Verfahren zu nutzen. Sie können den Browser zu erweitern, damit er sich nicht mehr als mobiles Gerät anmeldet und damit das mobileTAN-Verfahren angeboten wird. Ich rate davon eher ab, dies sollten Sie nur durchführen, wenn Sie 100%ig sicher sind, dass keine Schadsoftware auf Ihrem System sein kann und wenn Sie wirklich eine Trennung der Kanäle durchführen, also z.B. auf dem Tablett Onlinebanking betreiben und die SMS auf einem separaten Telefon empfangen.

Entwicklermodus im Internet-Explorer 11 verhindert mobileTAN
Starten Sie mit F12 die Entwicklertools und wählen Sie unten links das Computer/MobilTel. Symbol oder drücken Sie STRG-8. Das Browserprofil und die Browser-Kennung können Sie an den mit Pfeilen gekennzeichneten Stellen einstellen. Stellen Sie die Emulation so um, dass dem Banksystem kein mobiler Browser gemeldet wird.

IE12_Browser_umstellen_mobile-TAN

Zu altes Telefon?

Jemand hat mir berichtet, dass sein altes Smartphones (konkret ein uraltes Android-Telefon der ersten Stunde) die SMS nicht mehr empfangen konnte. Da es früher geklappt hat, ist mir nicht klar, an welcher App dies liegen kann, allerdings ist auch so altes Smartphone wirklich nicht mehr sicher zu verwenden. Leider weiß ich nicht mehr, welche Hardware und welche Version dies genau war.


Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion, damit ich diese Seite verbessern kann.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht, sie können auch gerne einen anonymen Namen verwenden.
Bitte nennen Sie möglichst viele Daten Ihres Telefons und Anschlusses, z.B. Telefonprovider und Netz, Telefon mit Typ, Marke, Version und Betriebsystem, falls bekannt.

Wenn ein Lösungsvorschlag geholfen hat – oder eben nicht – würde ich mich über ein Feedback sehr freuen, um die Seite verbessern zu können. Vielen lieben Dank!

(Aufgrund des Spam-Aufkommens werden Kommentare erst nach Freigabe veröffentlicht)

2 Thoughts on “mobileTAN, SMS-TAN Empfangsprobleme

  1. Regina on 22. Juni 2017 at 14:36 said:

    Danke!!!
    Ich hatte genau das Problem mit den mobilen tan nummern die urplötzlich im spamordner landeten, problem gelöst dank deiner anleitung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.