letzte Änderungen: 25.05.2021

Ich kenne mich mit Starmoney nicht wirklich aus, stand aber kürzlich mit einer Kundin vor dem Problem, dass eine Starmoney Mac-Version nicht mehr weitergeführt werden sollte. Um zu sehen, welche Daten ohne großen Aufwand in eine andere Software importiert werden können, habe ich mir die Export-Möglichkeiten vom vorhandenen Starmoney  angesehen.

Die Bankverbindungsdaten der Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtigen lassen sich aus Starmoney über den CSV-Export des Adressbuchs relativ einfach exportieren und dafür ist auch eine Importschnittstelle in Windata8/9 vorhanden.

Bei den SEPA-Mandaten sieht dies anders aus, weil übernehmenden Programme üblicherweise die Mandate mit IBAN (und teilweise mit BIC) der Zahlungspflichtigen übernehmen möchten. Die weiteren Pflichtelemente sind offensichtlich auch vorhanden, also Mandatsdatum, die Mandatsreferenz und es handelt sich eh um den Standard in Form von wiederkehrenden Basislastschriften (RCUR).

Das Windata CSV-Format für den Import von Zahlungen und  der Sonderfall für Lastschriften findet sich im Wiki bei windata hier:
https://wiki.windata.de/index.php?title=Datensatzbeschreibung_windata_Zahlungen.CSV

In dieses Format sollen die Starmoney-Daten schlussendlich vorerst konvertiert werden.

Die gesuchten Mandatsinformationen stecken im CSV-Export des Adressbuchs, werden aber beim Speichern in separaten Zeilen nach den Kontodaten exportiert. Damit man diese in andere Programme importieren kann, ist eine Verknüpfung der Inhalte notwendig, dazu kann man sich einer Tabellenkalkulation wie Excel bedienen.

Dazu öffne ich die CSV-Tabelle mit der Tabellenkalkulation und speichere sie unter einem neuen Namen im Format der Tabellenkalkulation. Um es übersichtlich zu gestalten, habe ich die die Inhalte der Mandatszeilen ausgeschnitten und in neues Tabellenblatt eingefügt. Die Spaltenüberschriften habe ich anschließend auch in die erste Zeile übernommen.

Man sieht die fehlenden Daten BIC und IBAN in den Tabellen sofort. Als eindeutigen Verknüpfungsnamen bieten sich die Kontodaten an, am Beispiel im Format “Nachname, Vorname”, wir suchen also in dem zweiten Blatt nach Übereinstimmungen der Namen und möchten diese in der Mandatstabelle ergänzen.

Dazu kann man den guten alten Excel-Befehl SVERWEIS nutzen. Dies wird also auch ein kleiner Exkurs in die schöne Welt der Tabellenkalkulation.

S steht für Senkrecht, hier wird von oben nach unten gesucht. Im ersten Feld hinter die Klammer des Suchbefehls kommt das hinein, was man sucht. In unserem Fall suche ich den Inhalt des Kontonamens im zweiten Tabellenblatt. Im zweiten Feld muss ich angeben, welchen Teil der Tabelle ich absuchen UND auswerten möchte. Naheliegend wäre es, als Suchmatrix nur die Spalte anzugeben, das führte aber zu Fehlern wie “#Bezug” und “#NV”. Offensichtlich muss ich auch die “Ergebnisspalten” mit in die Suchmatrix eingeben, obwohl ich das unlogisch finde. Im nächsten Feld schreibe ich hinein, wieviel Felder weiter das Ergebnis, also BIC oder IBAN stehen. Hier wird das Suchfeld mitgezählt. In meinem Fall ist die BIC drei Felder weiter, die IBAN 4. Damit das Suchfeld beim Kopieren nicht verschoben wird, müssen die absoluten=festen Zelladressen mit $ fixiert werden. Das letzte Feld gibt an, ob das Suchergebnis “unscharf” gesucht werden darf =WAHR (oder 1) oder ob es genau sein muss=FALSCH (oder 0). Die etwas überraschende Logik ist hier, dass man nicht genau sucht, wenn man das Feld weg lässt.

Der Befehl für die BIC sieht also bei mir in “Excelsprech” so aus:

=SVERWEIS (Suchname; absolute Adressen des Suchfeldes; gib mir das Ergebnis 3 Felder weiter rechts ;FALSCH weil es 100%ig stimmen muss).

Beispiele aus Libre Office:
Wir suchen in den Kontdaten die vorkommenden Mandate. Das Suchfeld (im Programm Matrix genannt ist grün markiert.

Die Kontodaten zum Mandat des Anton Mayer (Mayer mit A) stehen in der 5. Zeile, die BIC im zweiten Feld.
=SVERWEIS(B2;$Kontodaten.$B$1:$F$7;2;0)

 

Die IBAN steht ein Feld weiter, also kopiere ich den Inhalt der Zelle und ändere nur die vorletzte Zahl.
=SVERWEIS(B2;$Kontodaten.$B$1:$F$7;3;0)

Damit sich das Suchfeld durch das Kopieren der Zellinhalte nicht mitverschiebt, dürfen die $ nicht vergessen werden.

Schlussendlich sieht das Ergebnis nach dem Kopieren wie erwartet aus:

 

Etwas weitergehender Excel-Exkurs:
Da Berta Müller im Suchfeld nicht vorkommt, wird der “Fehler” #NV = “Nicht Vorhanden” angezeigt. Gut, in diesem Fall ist das Absicht gewesen, aber es kommt auch aus anderen Gründen vor. Ein Hauptproblem für diese Art der Suche ist, dass man unterschiedliche Zeichensätze oder Formatierungen der Zellen hat. Ist ein Feld als Text formatiert, findet es z.B. keine Zahlen, obwohl sie identisch aussehen. Auch echte Excel-Datumsfelder sind nicht mit dem Inhalt des Textes eines Datums identisch und werden deshalb nicht gefunden. Falls also Probleme auftreten, muss man die Daten umformatieren.

Ebenfalls wichtig: SVERWEIS sucht nur in der ersten Spalte des Suchfeldes. Passt es also nicht, verschiebt man einfach die komplette Names-Spalte.

Damit Starmoney für Umbuchungen die richtige Auftragsart nimmt, muss das Konto als Girokonto erfasst sein.

Beim neuen Banksystem (agree21) der Genobanken muss das Empfängerkonto außerdem eine deutsche IBAN haben (DE..)

Bei älteren Starmoney-Versionen funktionierte eine nachträgliche Änderung der Kontoart über den Expertenmodus  – dies ist wohl bei aktuellen Versionen anscheinend nur noch durch das Löschen des Kontos erreichbar. Ist das Konto als “Festgeldkonto” eingerichtet und ist die Kontoart grau, können keine Überträge/Umbuchungen erfasst werden.

Um die Kontoart neu einzustellen, löscht man das Tagesgeldkonto in der Kontenliste und legt es anschließend neu an. Hierbei im Werkzeugsymbol rechts oben die “Experteneinstellungen” aktivieren und auf der 2. oder 3. Seite der Kontoneuanlage “Manuell” anklicken. Hier dann Girokonto als Kontoart auswählen und eben die Konto-Nr. des Tagesgeldkontos erfasse und in den Kontodetails die IBAN ergänzen.

Nun kann über das “Empfängerkonto” eine Umbuchung/Übertrag vom Tagesgeld auf das Girokonto in StarMoney vorgenommen werden, zumindest sofern das richtige Konto als Referenzkonto eingetragen ist.

Suchwort: #StarKartenw
letzte Änderungen 11.12.2020

Diese Anleitung betrifft die Starmoney-Neueinrichtung und den Austausch des Zugangs auf personalisierte FinTS/HBCI-Karten, die von Genossenschaftsbanken herausgegeben werden.

Mehr allgemeine Informationen zum Chipkartentausch finden Sie >>>hier<<<.
Allgemeine Informationen zu Karten finden Sie >>>hier<<<.

Achten Sie darauf, dass kein Auftrag im Ausgangkorb die Änderung verhindert! Löschen Sie ggf. die Aufträge oder führen Sie diese vor der Neu-Einrichtung aus.

Zur Nutzung einer neuen personalisierten Chipkarte, egal ob Sie eine alte Karte austauschen oder einen komplett neuen FinTS/HBCI-Zugang einrichten möchten, benötigen Sie immer folgendes:

  • Ihre neue Chipkarte
  • PIN- und PUK-Brief (ganz oben ist mittig aufgedruckt, was im Brief steckt)
  • aktuellen Kartenleser
  • aktuelle Zahlungsverkehrssoftware
Wichtig: Datensicherung erstellen und Ausgangskorb leeren
Erstellen Sie vor der Änderung eine frische Datensicherung. Achten Sie darauf, dass sich keine Aufträge mehr im Ausgang befinden. Löschen Sie vor einer Änderung unbedingt die Aufträge aus dem Ausgang!

Wählen Sie in der Kontenliste die Neueinrichtung eines Kontos. Sie tun quasi so, als wollten Sie eine neues Konto einrichten, obwohl es bereits vorhanden ist. Tragen Sie Ihre BLZ ein und klicken Sie auf weiter.SM_Auswahl_Sicherheitsmedium

Wählen Sie nun das Sicherheitsmedium “Chipkarte” aus und folgen Sie dem Assistenten.

Reiner_Kartenleser_PIN-Abfrage

Die Karte wird nach der PIN-Eingabe ausgelesen. Bei einer unpersonalisierten Karte ohne Namensaufdruck ist die Änderung der Transport-PIN  nötig. Beachten Sie dabei die Anzeige des Kartenlesers.
Bei einer vorpersonalisierten Karte (erkennbar am Namensaufdruck) ist die Benutzerkennung bereits im Chip programmiert und muss nur ausgelesen werden. Die Benutzerkennung darf nicht geändert werden.

Zusätzliche Daten wie die VR-Kennung oder der VR-NetKey müssen nicht mehr eingetragen werden! Sie müssen auch keinen Ini-Brief an die Bank senden.

Nun sollten die Konten wieder online aktualisierbar sein.


Bei Störungen

Wenn die Einrichtung noch nicht funktioniert, kontrollieren Sie bitte zuerst, ob Sie einen alten HBCI-Bankkontakt mit den alten Daten als Karteikarte unter “Details” im Konto finden und löschen Sie diesen. Achten Sie unbedingt darauf, dass keine Aufträge im Ausgang stehen.

Im Zweifelsfall löschen Sie den alten Zugang und richten Sie noch einmal neu ein, wie oben beschrieben.

Ist Starmoney mit den Informationen der Bank durcheinandergekommen und Ihre Konten werden nicht aktualisiert oder sind einfach “grau”, also nicht online erreichbar, dann hilft eventuell ein “Heilen durch Handauflegen.”. Bitten Sie den Banker Ihres Vertrauens, die Vertragsberechtigungen oder VR-Kennung zu kontrollieren und die Karte auf Freischaltung zu prüfen. Wird hier kein Fehler gefunden, dann hilft häufig eine Änderung der Berechtigungen mit anschließendem Rückändern. Warten Sie danach eine halbe Stunde. Das generiert eine neue UPD, die UserParameterDatei erhält eine neue Versionsnumer, so dass SM nach einem Abgleich “glaubt”, die Daten wären neu. Aktualisieren Sie dann die Umsätze.


Bei Fehlern

Achtung: Starmoney holt in einigen Versionen nur Umsätze und keine Kontostände ab. Wenn kein Umsatz zu finden ist, wird also womöglich ein Fehler generiert. Bei umsatzlosen Spar- und Anlagekonten überweisen Sie doch einfach einen Euro auf das Konto und rufen Sie erneut ab.

Lesen Sie die Hinweise unten auf dieser Seite.


Starmoney meldet neue Anmeldedaten?

Dies sollte nur bei Bankfusionen eine Rolle spielen.

Über das Protokoll (Rückmeldecode 3072) erfährt die Software die neuen Anmeldedaten zur Karte. Je nach Programmversion pflegt Starmoney die Daten automatisch nach oder zeigt diese zumindest deutlich an.
Starmoney_Rueckmeldung_3072

 

letzte Ergänzung August 2019

Diese Anleitung sollte nur noch für Banken mit Altsystem bank21 und VR-Kennung aktuell sein.
>>Welches System nutzt die Bank?

Hier geht es zur offiziellen Anleitung von Starmoney >>Link

Ob die folgende Anleitung einfacher ist, überlasse ich dem Publikum.

Lt. meinen Informationen soll Starmoney “eigentlich” den Rückmeldecode 3072 verarbeiten können, trägt aber nicht in jedem Fall die Daten leider nicht automatisch nach, sondern informiert nur mit einer Fehlerbox über die neuen Daten (“Neue Anmeldedaten – bitte berücksichtigen”.. Offensichtlich fehlt die Unterstützung für Verfahren außerhalb des PIN&TAN-Verfahrens.

Warum ausgerechnet die Starmoney-Hotline so hilflos auf diese eindeutigen Informationen reagiert, ist mir ein Rätsel, genauso wie die verquere Logik, wie diese Daten nachgepflegt werden müssen. Buchungen im Ausgang verhindern offensichtlich die Änderungen und sollten daher gelöscht werden.

Starmoney_Rueckmeldung_3072

Sie werden Ihre Zugangsdaten wohl leider “per Hand” um die VR-Kennung erweitern müssen, bzw. bei neueren Banksystem und PIN & TAN-Zugängen den VR-NetKey nachtragen müssen.

Notieren Sie dazu die VR-Kennung, die Ihnen rechts als Ergänzung zu Ihrer Benutzerkennung angezeigt wird oder drucken Sie die Fehlermeldung aus. Ihre Benutzerkennung, egal ob Sie einen Zugang mit Chipkarte oder Signaturdatei haben, beginnt immer mit 672…, die VR-Kennung beginnt dagegegen immer mit VRK, gefolgt von 16 Ziffern.

Erstellen Sie vor der Änderung eine frische Datensicherung.
Achten Sie darauf, dass sich keine Aufträge mehr im Ausgang befinden.
Löschen Sie vor einer Änderung unbedingt die Aufträge aus dem Ausgang!

Wählen Sie dann die Kontenliste an.

In einigen Starmoneyversionen müssen Sie leider den Expertenmodus manuell aktivieren, damit Sie das Feld für die VR-Kennung erhalten. Klicken Sie in der Kontenliste auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Anpassen und dort den Expertenmodus aus.

Wählen Sie nun die Neueinrichtung eines Kontos. Sie tun quasi so, als wollten Sie eine neues Konto einrichten, obwohl es bereits vorhanden ist. Ein logischerer Weg, der in allen Fällen funktioniert, ist mir leider nicht bekannt. Tragen Sie Ihre BLZ ein und klicken Sie auf weiter.SM_Auswahl_Sicherheitsmedium

Wählen Sie nun das gleiche Sicherheitsmedium aus.

SM_VRK_nachtragen

Sollten Sie – wie ich – mehrere Bankzugänge auf einer Karte oder in einer Datei vereint haben, wählen Sie oben bitte die richtige Kennung aus.

Nur noch für bank21-Banken: Klicken Sie dann unten auf das Feld Kundennummer und pflegen Sie hier Ihre VR-Kennung ein (komplett eintragen mit VRK und allen Ziffern) und führen Sie dann den Assistenten bis zum Ende durch. Bestätigen Sie ggf. die Änderung für alle Konten, die Ihre Bank an Starmoney zurückmeldet.

Achtung: Wird das Feld Kundennummer nicht angezeigt, muss vermutlich der Expertenmodus aktiviert werden (nochmal zurück und am Konto oben rechts auf das Zahnradsymbol klicken und die Ansicht anwählen.)

Vermissen Sie in der Liste Konten, dann muss von der Bank die Kontenberechtigung genau dieser VR-Kennung nachgepflegt werden. Dies liegt häufig daran, dass die VR-Kennung älter ist, als die Kontenbeziehungen.

Nun sollten die Konten wieder online aktualisierbar sein.

Wenn dies immer noch nicht funktioniert, kontrollieren Sie bitte zuerst, ob Sie einen alten HBCI-Bankkontakt mit den alten Daten als Karteikarte unter “Details” im Konto finden und löschen Sie diesen. Achten Sie wieder unbedingt darauf, dass keine Aufträge im Ausgang stehen.

Im Zweifelsfall löschen Sie den alten Zugang erneut und richten Sie diesen neu ein, wie oben beschrieben.

Ist Starmoney mit den Informationen der Bank durcheinandergekommen und Ihre Konten werden nicht aktualisiert oder sind einfach “grau”, also nicht online erreichbar, dann hilft eventuell ein “Heilen durch Handauflegen.”. Bitten Sie den Banker Ihres Vertrauens, das Profil der VR-Kennung kurz auf ein anderes Profil umzustellen (egal welches), dies zu speichern und dann sofort wieder zurückzustellen. Dadurch werden keine Kontenberechtigungen geändert, aber die sogenannte UPD, die UserParameterDatei erhält eine neue Versionsnumer, so dass SM nach einem Abgleich “glaubt”, die Daten wären neu.

zuletzt geändert: August 2019

Achtung: Unbedingt prüfen, ob Starmoney auf dem aktuellen Stand ist. Achten Sie auch darauf, sofern Sie das Konto nicht neu einrichten, dass keine Aufträge mehr im Ausgangskorb die Einrichtung blockieren.

Aktivieren Sie den Expertenmodus, damit Sie die notwendigen Felder sehen. Meines Wissens können Sie diese Funktion unter dem Zahnradsymbol finden.

Starmoney hat die Behandlung der Karten-PIN im Konto-Einrichtungsdialog als Button eingebaut. Klicken Sie auf das Menü “Kontenliste” links und wählen Sie den Button “Neues Konto” aus.

01 Starmoney Kontenübersicht Konto neu

Es öffnet sich die Abfrage des Sicherheitsmediums, klicken Sie oben links auf HBCI-Chipkarte oder HBCI-Datei.

01 Starmoney09 Chipkarte

01b Starmoney09 Chipkarte auswahl

Wichtige grundlegende Hinweise zu den FinTS/HBCI-Karten der Genossenschaftsbanken: Es gibt zwei Typen: Die personalisierten Karten und die unpersonalisierten Karten.

Lesen Sie hier mehr darüber. >>über Chipkarten

Jetzt wird´s etwas kompliziert: Haben Sie eine unpersonalisierte Karte, dann muss diese Karte noch mit der Benutzerkennung programmiert werden.

Die personalisierten Karten beinhalten bereits die Benutzerkennung und sind am aufgedruckten Namen erkennbar.

Für Banken mit Altssystem bank21 muss noch die VR-Kennung von Starmoney zur Chipkarte angelegt werden. Dies kann auch über den Rückmeldecode nachgepflegt werden.

01ba Starmoney09 PUK Fehlbedienungszaehler

“Falsches Feld” Kundennummer: Tragen Sie keinesfalls Ihre Kundennummer per Hand ein. Dieses Feld ist ärgerlicherweise seit Jahren bei einigen Versionen falsch beschriftet.  Hier gehörte früher die VR-Kennung hinein.

In Starmoney gibt es einen separaten Button zur Änderung der Transport-PIN.

01bb Starmoney09 Chipkarte Transport-Status

Die Eingabe geschieht bei Kartenleser ab Klasse 2 komplett an der gesicherten Tastatur des Kartenlesers.

TIPP: Bei mehreren Bankzugängen/Sicherheitsmedien soll man die Zugänge durch separates Synchronisieren aktualisieren können (von mir ungeprüfte Info).

Bei der HBCI-Datei und der unpersonalisierten Chipkarte wird am Ende ein INI-Brief gedruckt, den Sie eigenhändig unterschrieben an Ihre Bank senden müssen.  Dort erfolgt nach Unterschriftsprüfung die Erfassung des Hashwertes und dadurch die Freigabe des Zugangs.

letzte Änderung: 08.08.2019

So richten Sie Starmoney mit Ihrem PIN&TAN Zugang neu ein.
(lesen Sie hier, wie Sie einen vorhandenen PIN&TAN Zugang auf die VRK durchführen können)

Wählen Sie in der Übersicht die Kontenliste

01 Starmoney Kontenübersicht Konto neu

Klicken Sie auf den Button “Neues Konto” und erfassen Sie die Bankverbindung.

Beachten Sie, dass es oft rechts unten mit “weiter” weiter geht 😉

02 Starmoney BLZ

So sollte das Fenster aussehen, wenn die BLZ erkannt wurde.
02b Starmoney BLZ

Starmoney aktualisiert die angebotenen Zugangsarten der Bank.
03 Starmoney Abgleich BPD

Banken bieten üblicherweise FinTS/HBCI mit PIN&TAN (wird von einigen noch mit HBCI plus angegeben), bzw. HBCI mit Signaturdatei oder Chipkarte an.

Wählen Sie PIN&TAN aus und bestätigen Sie rechts wieder.

03 Starmoney Einrichtung PIN TAN

Der Screenshot ist etwas veraltet, die Felder passen aber noch. Bitte tragen Sie unter “Benutzerkennung” den VR-Netkey ein oder Ihren Alias, sofern dieser keine Sonderzeichen enthält.

04 Eintragen VRK

 

05 PINabfrage

Die PIN ist die gleiche wie beim Onlinebanking. 5-stellig, wenn Sie diese vor Oktober 2013 zuletzt geändert haben, ansonsten ist die PIN/das Passwort mindestens 8 Stellen lang.

06 Abruf

Nach dem Abgleich zeigt Starmoney die Konten an und fragt Sie ggf. nach dem gewünschten TAN-Verfahren.

07 Kontenliste

Das Einschrittverfahren ist abgeschaltet. MobileTAN (SMS-TAN) ist eher das Standardverfahren. Auf der Liste fehlt noch Sm@rtTAN Photo, bei dem die Kamera zum Einsatz kommt und Sm@rtTAN USB (bei den Sparkassen ChipTAN USB genannt), bei dem ein USB-oder Bluetooth-Kartenleser genutzt wird. Ursache: Die Anleitung ist einfach zu alt.

Der Unterschied zwischen plus und optic: Bei plus müsste ich die Kontrolldaten am Kartenleser per Tastatur eingeben, also viele Daten bei einer SEPA-Buchung, das empfehle ich eigentlich niemandem.

07b Auswahl TAN-Verfahren

Nach der Bestätigung:

08 Glückwunsch

Sie können nach dem Abschluss der Einrichtung die Kontodaten aktualisieren.

Wenn Starmoney mehr als 89 Tage Umsätze abruft, wird bei den meisten Konten eine TAN-Eingabe nötig sein.

letzte Änderung: 05.08.2019

So bearbeiten Sie einen vorhandenen PIN&TAN Zugang und kontrollieren die eingestellten Werte:

Leider scheint nicht in allen Fällen die Umstellung aller Konten zu funktionieren. Warum auch immer das so ist. In diesem Fall spielen Sie bitte eine Kontoneueinrichtung durch, auch wenn Ihre Konten bereits komplett neu eingerichtet wurden. Achten Sie auch darauf, dass keine Aufträge im Ausgangskorb verbleiben, weil dann Änderungen oft nicht greifen.

Wählen Sie die Kontenliste links in der Navigation an.

01 Menue

Markieren sie das Konto02 Kontenliste

Wählen Sie oben den Karteireiter an, im Beispiel PIN/TAN Interface:03 Anklicken Zugangsart

Die nachfolgenden Einstellungen unterscheiden sich je nach Art des Banksystems. Die GLS Bank nutzt seit Juli 2019 das neue System>>> So sehen Sie, welches Banksystem Ihre Bank nutzt

Bei Banken mit VR-NetKey (agree21-System) sollen oder müssen Sie Ihren PIN &TAN-Zugang auf den VR-NetKey umstellen. Die Nutzung des Alias würde ich eher nur eingeschränkt empfehlen. Sie müssen sich die Daten nicht merken, das macht die Software.

Wenn Sie im Onlinebanking den Umstieg noch nicht durchgeführt haben, können Sie über “Aktualisieren” den neuen VR-NetKey nachpflegen lassen. Wenn dies nicht funktioniert, tragen Sie den VR-NetKey einfach manuell ein. Die gesuchte Zahl finden Sie nach der Anmeldung im Browserbanking unter “Service” und “Alias”.


Nur für Banken mit “altem Zugang” bank21

Beim PIN & TAN-Zugang (auch HBCI plus genannt) muss schon lange die Kundennummer nicht mehr eingetragen werden. Tragen Sie Ihre VR-Kennung daher in beide Felder ein, egal, was dort steht.


Das Feld TAN-Medium wird nur dann benötigt, wenn Sie mehrere mögliche TAN-Medien freigeschaltet haben. Hier wählen Sie das gewünschte aus.

Wenn Sie beispielsweise von mobileTAN auf Sm@rtTAN wechseln wollen, können Sie das gewünschte TAN Verfahren hier auswählen. Die Nummern bezeichnen die Version des Verfahrens lt. FinTS-Spezifikation. Vermissen Sie eine Angabe, so können Sie bei Ihrer Bank die Freischaltung beantragen. Das Einschrittverfahren ist immer falsch.

Bei “plus” müssen Sie die Daten über die Tastatur des Sm@rtTAN-Lesers eingeben. “optic” schaltet das Flackerfeld ein. Für Photo benötigen Sie den neuen Lesertyp mit Kamera. ChipTAN-USB ist der Name für den USB-Kartenleser mit Sm@rtTAN Anbindung. Eigentlich nur nötig, wenn die Bank kein Signaturverfahren per Chipkarte anbietet.

Bestätigen Sie die Sicherheitshinweise.

05 SicherheitshinweisUnd das Speichern nicht vergessen.

06 Speichern nicht vergessen

Aktualisieren Sie anschließend Ihren Zugang (oben in der Kontenbearbeitung)