letzte Änderung 16.11.2020

Diese Anleitung ist noch nicht komplett und für Fortgeschrittene gedacht, bitte holen Sie sich ggf. Hilfe bei Ihrem Lizenzgeber oder Ihrem IT-Menschen, wenn Sie unsicher sind. Sie ist auch nicht im Detail getestet, löschen Sie bitte daher keine Daten ohne vorherige Datensicherung/Backup!

Die Fehlermeldung trat heute bei mir an zwei Installationen auf, bei der die Rechte der Software nicht sauber gesetzt waren. Das Programm war in einem Fall einfach kopiert worden, in einem anderen Fall war die Software mit erweiterten Adminrechten installiert, der Zugriff war anscheinend früher im “Kompatibilitätsmodus” von Windows gesetzt worden und war nun nicht mehr aktiv.

Damit können Fehler bei der  Datenrücksicherung und beim Zugriff auftreten, weil der Vollzugriff auf die Datenbank verwehrt wird.

Der weitere Text der Fehlermeldung lautet “Connect ist fehlgeschlagen”.

Lesen Sie die Pfadangeb in der Fehlermeldung und prüfen Sie, ob diese eine Datenbank beinhalten. Erstellen Sie zur Sicherheit ein Backup des darüberliegenden Ordners.

Da man mit “Rechten nicht spielt” – das gilt nicht nur für die Politik sondern auch für die Userrechte des Betriebssystems – muss man dem Problem umsichtig begegnen. Es sollte nicht Usus werden, Probleme mit den Rechten mit der Holzhammermethode (viel hilft viel!) zu begegnen. Besser ist daher eine De- und Neuinstallation NACH Erstellung einer frischen Datensicherung.

Die Datensicherung muss man allerdings mit den nötigen Userrechten einstellen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das VR-NetWorld ICON und wählen Sie im Kontextmenü “Eigenschaften” ganz unten aus.

Unter der Karteikarte “Kompatibilität” können Sie den Haken vor “Programm als Administrator ausführen” setzen.

Starten Sie nun die Software und erstellen Sie eine frische Datensicherung. Speichern Sie diese in einem Ordner, der für alle Windows-Nutzer gleich gut erreichbar ist.

Kontrollieren Sie dabei unbedingt die Hinweise bei der Datensicherung, damit nicht Fehlermeldungen übersehen werden!

Deinstallieren Sie dann die Software und installieren Sie sie anschließend neu.

Wählen Sie nach dem Neustart das “Wiederherstellen” an und achten Sie nach der Rücksicherung beim Neustart darauf, dass Sie ggf. den richtigen Mandanten auswählen.

Testen Sie die Bankzugänge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation