Fehlertext: Die Eintragung der Signatur ist fehlgeschlagen

Dieser Fehler scheint sich auf fehlerhafte Chipkarten zu beziehen, kann aber auch bei der Verwendung der Signaturdatei auftreten und führt dabei leider hier völlig in die Irre, weil die Hilfeangabe von einer Sperrung einer Karte spricht.

Im konkreten Fall war dies eine defekte HBCI-Datei, die von sfirm nicht mehr gelesen werden konnte. Eine Karte ist nicht betroffen und die Hilfe passt dazu einfach nicht. Ein neuer Zugang war auch nicht nötig, denn es ist ja bankseitig nichts gesperrt.

Wenn eine funktionsfähige Backup-Datei vorhanden ist (meist 4 KB groß), kann man mit etwas Glück den Zugang innerhalb von einer Minute lauffähig machen. Dazu die defekte Schlüsseldatei (Endung siz) umbennen, so dass sie nicht mehr im Weg ist. (Ich empfehle, sie nicht zu löschen. Wenn die Ursache ein defekter Speicher ist, sollte sie besser einfach als Datenleiche bestehen bleiben.)

Die Backupdatei kopieren und einfügen und sie dann genauso benennen, wie die ursprüngliche Signaturdatei. Die Windows-Meldung, dass die Datei nun unbrauchbar werden könnte, kann man getrost ignorieren. Danach würde ich einen Synchronisierung des Zugangs durchführen (Aus dem Gedächtnis: links im Menü auf Stammdaten, HBCI, Eintrag markieren und auf “Ändern” gehen, dort den Button anklicken).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation