Suchwort: #TANF

Falsche TAN bei der Sm@rtTAN (optic)
Versuchen Sie eine SEPA-Überweisung und die TAN ist jedes Mal falsch, andere Buchungen funktionieren aber reibunglos? Es gibt aktuell ein Problem bei der Generierung der TAN bei ganz bestimmten IBAN und der Verwendung des Tastaturverfahrens. Bitte weichen Sie für diese eine Überweisung auf das optische Verfahren aus (F-Taste).

Das optische Verfahren macht Probleme? >> Hier Weiterlesen

Immer falsche TAN: (ex)GAD-Banken können eine PIN-Abfrage für die TAN-Erzeugung am Chip aktivieren, das Banksystem erwartet dann “anders” generierte TAN. Leider geschieht es immer mal wieder, dass dies PIN für den Chip irrtümlich aktiviert wird (weil eine PIN-Abfrage sicherer wirkt?). Bitten Sie den Bankmenschen Ihres Vertrauens, unter der Sm@rtTAN-Einstellung nachzusehen, ob bei PIN ein “J” steht. Jede TAN mit dieser Karte ist falsch, wenn Sie dann nicht auch selbst die PIN-Abfrage an Ihrem Chip aktiviert haben. Das wäre natürlich auch eine mögliche Ursache, aber Sie wissen ja selbst, ob Sie die PIN-Abfrage eingeschaltet haben, denn dann fragt der TAN-Leser immer nach einer PIN.[_/su_spoiler]

Ist es die richtige Chipkarte?
Browser_Banking_optische_TAN_Probleme_TAN-Medium_aendern Im Onlinebanking können Sie selbst prüfen, welche Karte freigeschaltet ist. Es kann immer nur eine einzige Karte pro Nutzer/in aktiv sein, die für alle Konten zuständig ist. Es muss nicht die auf der Karte aufgedruckte Kontonummer verwendet werden, diese hat mit der vom Chip erzeugten TAN eher weniger zu tun. Sehen kann man die Kartennummer unter: "Service & Verwaltung" und dann unter "TAN-Medien ändern". Kontrollieren Sie ggf. die Einstellung dort.
[_/su_spoiler]
Gültigkeit und Sperre der Karte, Karte abgelaufen
Ist in der letzten Zeit die Karte getauscht worden oder ist gar die Gültigkeit abgelaufen oder ist die Karte (das Konto zur Karte) gesperrt/gelöscht? Auch eine sogenannte allgemeine Sperre über die Karten-Sperrhotline verhindert die Akzeptanz der TAN.
Oder:
Ist womöglich das Konto aufgelöst worden, zu dem die Karte gehörte? Sie sehen im Onlinebanking, ob das Konto in der Finanzübersicht auftaucht.

Karte abgelaufen? Die Jahreszahl auf der Karte angegeben.
[_/su_spoiler]

Chip-Zähler: ATC angleichen (Application Transaction Counter)
Der Chip hat einen eigenen Zählerstand, der mit dem Zähler in der Bank synchron laufen muss. Weicht der Zählerstand des Chips zu weit von dem Stand des Bankzählers ab, ist jede TAN ebenfalls falsch. Dies kann im Onlinebanking der Bank angeglichen werden unter "Service und Verwaltung" und dort unter "Sm@rtTAN ATC angleichen". Wie man den ATC des Chips im Kartenleser angezeigt bekommt, steht in der Anleitung des Gerätes oder auf der Webseite des Herstellers. Meist: mit eingesteckter Karte lange auf die TAN-Taste drücken (>5 sek.) und dann bei einigen Geräten noch mal "OK" drücken, wenn der Startcode abgefragt wird. Es wird dann der Zählerstand ATC angezeigt und die TAN.
[_/su_spoiler]

Batterie fast leer?
Wenn die Anzeige schwach scheint, ist vermutlich die Batterie am Ende, dies kann in seltenen Fällen vermutlich auch zu falschen TAN führen, weil z.B. der ATC (Counter) springt. Bei modernen Geräten, die einen Batteriewechsel erlauben, kann ein Austausch der Batterie lohnen, bei älteren sollten Sie über einen Wechsel auf ein neues Gerät nachdenken und bei der Bank die Version ändern lassen.
[_/su_spoiler]

Die gesendete mobileTAN (SMS-TAN) ist immer falsch?
Hier liegt eventuell ein Bedienfehler vor: Die SMS wird nicht gelöscht oder es wird immer die gleiche SMS angezeigt. Dies kann auch an einer App liegen, die die SMS nach Adressen verwalten möchte und daher falsch einsortiert. Oder einfach daran, dass der SMS-Speicher voll ist. Löschen Sie alle SMS der Bank. Es kann auch vorkommen, dass nicht die aktuelle SMS vom Provider übertragen wird (selten). Vergleichen Sie die Uhrzeit: Passt diese zum Auftrag?

Nervig: Eine Schadsoftware ist womöglich aktiv?
Eine Schadsoftware (englisch: “malware”) manipuliert womöglich Ihre Eingaben und sendet dabei ständig eine falsche TAN, um die “richtige” an die Betrüger zu senden. Keine Angst, sowas hat nur bei alten Verfahren funktioniert: Die Sm@rt- oder mobileTAN ist an den Auftrag gebunden und kann nicht für einen anderen Zweck missbraucht werden, zumindest nicht, wenn Sie immer aufmerksam die angezeigten Auftragsdaten kontrolliert haben. Aber es existieren immer noch Viren dieser Art und diese stören. Führen Sie einen Virenscan durch und zwar mit einem separaten Scanner.
Lesen Sie bitte hier weiter…
Zahlungsverkehrssoftware fragt nicht nach der TAN?
Haben Sie eine Software im Einsatz, die womöglich noch einen TAN-Speicher hat? Dieses war früher möglich, als noch TAN-Listen existierten – und es war natürlich nicht “erlaubt” TAN auf Vorrat zu speichern. Löschen Sie dann diesen Speicher.

Zahlungsverkehrssoftware TAN-Medium
Wenn Sie verschiedene Karten/Telefonnummern freigeschaltet haben, kann die Software die TAN zu einem bestimmten TAN-Medium anfordern. Bei GAD-Banken ist es nicht nötig, ein TAN-Medium anzugeben, wenn es aber gemacht wird, muss der Zugang stimmen. Vergleichen Sie ggf. die Einstellungen Ihrer Software mit den Angaben im Onlinebanking. Stellen Sie ggf. im Onlinebanking das von Ihnen bevorzugte TAN-Medium ein/um.

Unter anderer Identität unterwegs?
Es kommt vor: Menschen glauben, sie wären unter eigenem Namen angemeldet, verwenden aber irrtümlich die Zugangsdaten, also VR-Kennung/Alias und PIN einer anderen Person. Dann passt natürlich nicht die Identität zu der TAN des Chips. Prüfen Sie daher bitte, für wen die Bank Sie nach Ihrer Anmeldung “hält”. Auch wenn Sie eine Zahlungsverkehrssoftware nutzen, melden Sie sich bitte im Onlinebanking der Bank an und schauen Sie nach unter:
“Service & Verwaltung”, links oben direkt unter “Online-Banking-Zugang” und dann unter “Aktuelle Login-Informationen”.
Falls Sie einen ähnlichen Alias, wie Ihr Partner/Ihre Partnerin verwenden: Das halte ich u.a. auch aus diesem Grund für keine gute Idee. Und die PIN sollte genauso wenig “getauscht” werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation