Letzte Änderung: 27.02.18

Ab dem 26.02.2018 ist ein neues Zertifikatfür den PIN & TAN-Zugang der Sparkassen notwendig. Leider wurden offensichtlich die Entwickler erst sehr spät über die Details des Wechsels informiert.

Die Fehlermeldung sieht dann ähnlich aus, wie dieses Fehlerprotokoll aus Profi cash:

(Dialog) INERR (9999) Die HTTPS-Verbindung konnte nicht hergestellt werden. ()
(Dialog) INERR (9999) HTTPS-Verbindung: Die Überprüfung des SSL-Zertifikats von ‘https://banking-wl3.s-fints-pt-wl.de/fints30’
… ist fehlgeschlagen. ()
(Dialog) INERR (9999) Die Dialogbearbeitung ist abgebrochen worden. ()

Um diese Zertifikate zu erhalten benötigt man für die VR-NetWorld Software und Profi cash jeweils die aktuellen Programmversionen, bei der VR-NetWorld Software also eine Version 7.01 Build-Version 17 und bei Profi cash eine 11.40 (= Trialversion) mit zusätzlichem Update auf 11.42.

Was müssen Sie tun, wenn Sie einen Hinweis erhalten, dass die Verbindung wg. eines Zertifikatsfehlers nicht aufgebaut werden kann?

Nutzer*innen einer VR-NetWorld Software 7.x
Für die VR-NetWorld Software ist ein Update auf die Version 7.017 angekündigt, die seit Montag Mittag 26.02.18 zur Verfügung gestellt wurde. Voraussetzung ist eine installierte Version 7.x. Bei Netzwerkinstallationen installieren Sie die neue Version an jedem Arbeitsplatz. Führen Sie unbedingt vor jedem Update eine Datensicherung Ihrer Datenbestände durch.
Alternativ:
Laden Sie den Patch herunter, wie hier beschrieben.

Ergänzung: Die mobile Version steht in der aktuellen Version 7.0117 zum Download zur Verfügung:
https://www.fiduciagad.de/leistungen/services/vr-networld-software.html

VR-NetWorld Software ältere Versionen (5.x, 6.x)
Sie müssen auf die Version 7.x updaten, wenn Sie Ihre Software und auch Ihren Sparkassen-Zugang weiter verwenden wollen. Spätestens im März werden alte Versionen deaktiviert.

Laden Sie die Trial-Version herunter und installieren Sie diese, wenn Sie ein aktuelles Betriebssystem nutzen (min. Windows 7 auf aktuellem Stand). Wenn Sie einen Rechner mit Vista oder sogar XP einsetzen, kann der Betrieb nicht sichergestellt werden, der Computer erhält schon lange keine Sicherheitsupdates mehr und sollte keinesfalls mehr online genutzt werden. Die Trialversion kann maximal 60 Tage online genutzt werden, danach benötigen Sie eine Lizenz.

Warum ist es nicht möglich und sinnvoll, die Version 6 oder Version 5 manuell mit dem Zertfikat zu versorgen?
Da die Versionen werden spätestens im März offline gehen ist die manuelle Zertifikatsinstallation, auch wenn sie möglich ist, nicht mehr sinnvoll.

Tipp: Wenn Sie wenig Rechte haben, um einen Update durchzuführen, probieren Sie bitte die Mobilversion. Diese muss nur ausgepackt werden und ist direkt von einem USB-Stick oder Ihrer Festplatte lauffähig. Sie können damit Datenrückicherungen Ihres Bestandes durchführen.

In jedem Fall sichern sie vor einem Update bitte alle Ihre Daten (Kugelsymbol)

Profi cash 11 mit aktiver Lizenz
Aktualisieren Sie an jedem Arbeitsplatz auf die neueste Version. Unter Umständen benötigen Sie die Admin-Rechte Ihres Rechners oder Netzwerkes. Sprechen Sie dies mit den für Ihre IT verantwortlichen Menschen ab.
Profi cash 10.8b
Profi cash 10 wird schon lange nicht mehr mit Updates versorgt und ist seit mehr als einem Jahr abgekündigt. Da aber noch viele alte Versionen aktiv genutzt werden, die nicht kurzfristig aktualisierbar sind, hat der Entwickler das Zertifikat zur manuellen Installation zur Verfügung gestellt. Das Zertifikat können Sie manuell herunterladen und einspielen. Wenn Sie selbst die nötigen Rechte für die Updateinstallation haben, sollten Sie die Trialversion 11 laden und diese installieren.

Sichern Sie bitte vorher sämtliche Daten in jeder einzelnen Firma. Wenn Sie nicht die nötigen Rechte haben: Planen Sie dringend den Wechsel auf eine aktuelle Version.

Betriebssystem: Wenn Sie einen Rechner mit Vista oder sogar XP einsetzen, kann der Betrieb nicht sichergestellt werden, der Computer erhält schon lange keine Sicherheitsupdates mehr und sollte keinesfalls mehr online genutzt werden, auch wenn Profi cash damit noch funktionieren sollte.

Anleitung: So installieren Sie das Zertifikat manuell

ältere Profi cash 11 Testversion
Nutzen Sie ggf. die manuelle Installation und installieren Sie die neue Testversion über die alte. Lizenzieren Sie die Software. Sie können alternativ ebenfalls das Zertifikat der 10er Version laden und kopieren.
Anleitung dazu

Andere Programme:

Die Programme SFirm und Starmoney benötigen ebenfalls Updates auf die aktuelle Versionen.

Die meisten anderen Programmen nutzen die Zertifikatsverwaltung des Betriebssystems. Dieses muss aktuell sein. Es ist meist ein schlechtes Zeichen, wenn Sie einen Zertifikatsfehler erhalten, weil Ihr Betriebssystem offensichtlich nicht alle Sicherheitsupdates erhält.

Bei Server-Betriebssystemen wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation