Am Freitag hatte der Admin frei, am Samstag war dann Samsa da?Malware-Warnsymbol_rot_gluehend

Bei den aufgedeckten Fällen mit dieser Erpressersoftware wird offensichtich  viel “per Hand” erledigt, der Einbruch in das Netzwerk und auch die Verschlüsselung des Systems erfolgt gezielt manuell.

Bei dem Aufwand ist auch die Lösegeldforderung höher – 50 Bitcoins für die Entsperrung des gesamten Netzes entsprechen heute fast 19.000,00 Euro. Der Einzelrechner ist mit 1,5 BTC dabei. Da sind die 0,5 BTC des Locky-Trojaners ja fast ein Schnäppchen.

Billige, “für alle erschwingliche Massenware” gegen gezielte individuelle “Kundenbetreuung” also auch hier 😉

Da fragt man sich, ob nicht gleich noch andere Beute gemacht wird, also z.B. mit Industriespionage und/oder Sabotage. Womöglich ist einem Wettbewerber die noch nicht zum Patent angemeldete Erfindung des Konkurrenten sogar etwas mehr wert als 50 Bitcoins?

Wer sich übrigens für die Erträge der Erpresser interessiert: Die Transaktionen von Bitcoinzahlungen sind ja nachvollziehbar, auch wenn die Eigentümer der Wallets nicht bekannt sind.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erpressungs-Trojaner-mit-neuer-Taktik-Erst-schauen-dann-verschluesseln-3153767.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation