Täuschungsversuche mit Domainregistrierungen oder Registereintragungen sind offensichtlich immer noch so erfolgreich und der Aufwand so gering, dass sich der Versuch in großem Stil lohnt, nach dem Motto: Irgendjemand wird schon drauf reinfallen und nicht genau hinsehen.

Die Masche mit Angeboten, die wie Rechnungen aufgebaut sind, ist eigentlich uralt. Ich spare mir die Erstellung aktueller Screenshots, weil die Bloggerin Daniela Müller dies für unser Beispiel auf www.seiten-wechsel.org bereits ausführlich getan hat.

Immerhin hat man die “Rechnungsdaten” angepasst.

Nun etwas Banksicht darauf:
Es ist leider nicht allen Menschen bekannt, dass SEPA-Überweisungen nicht einfach zurückgeholt werden können. Eine einfache Rücküberweisung ist nur mit Mithilfe der Empfängerbank und sofern die Gutschrift bereits erfolgte, auch nur mit Mithilfe des Empfängers, also ggf. des Betrügers möglich. Genau deshalb gehört das Lastschriftverfahren meines Erachtens zu den für Verbraucher sichersten und bequemsten Zahlungsformen, die Überweisung einer bereits bezahlten Rechnung kann man nicht einfach stornieren, für eine Lastschriftrückgabe hat man ausreichend Zeit!


Dieses Beispiel der “DE Deutsche Domain” hat meine liebe Frau über die Mail-Adresse ihrer Buchhandlung erhalten:

Mit freundlichen Grüssen
Heidi B.[geändert] Kundendienst
DE Deutsche Domain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation