Nur noch bis zum 31.05. akzeptieren die an der Atruvia hängenden Banken EBICS Schlüssel unter 2048 Bit (ausgenommen 1984 Bit Chipkarten).
Dabei ist es egal, ob es Signatur-, Authentifikations- oder Verschlüsselungsschlüssel sind, alle dateibasierenden Schlüssel müssen mindestens 2048 Bit stark sein, 4096 Bitter werden natürlich auch akzeptiert.
Nur bis einschließlich 31. ist also noch ein Online-Schlüsselwechsel möglich, das empfehlenswerte Vorgehen, wenn die Software dies kann.
Unterstützt wird dieser Online-Tausch meines Wissens von
Profi cash, Multi-/Genocash, Business Logics, windata, SFIRM, vermutlich also auch von Starmoney Business, GPP

Ergänzung: EBICS muss auf Version 2.5 eingestellt werden, sofern das noch nicht geschehen ist, in Profi cash beispielsweise über den Master-Zugang in den EBICS Bankparametereinstellungen (Stammdaten). Danach kann/muss jede(r) Betroffene sich anmelden und seine Schlüssel wechseln,.

Ab dem 01. ist der online-Austausch nicht mehr möglich. Die betroffener Teilnehmer*innen müssen im Banksystem zurückgesetzt werden, die Schlüssel müssen dazu neu erzeugt werden und eigenhändig unterschriebene INI-Briefe eingereicht werden.

Achtung:
Wird die Schlüsseldatei bei mehreren Banken / Firmen / Datenbanken verwendet, sollte man diese vorher kopieren und dann separat anmelden/einen Austausch veranlassen, dies funktioniert aber nicht bei allen Softwareprodukten.

 

Anleitung für SFIRM 4:

https://www.sparkasse-lemgo.de/fi/home/produkte/banking-und-software/online-banking/banking-mit-ebics/ebics-schluesselwechsel.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation