Die VR-Kennung wird von Ihrer Bank erzeugt und Ihnen per Infobrief zur Verfügung gestellt oder wurde Ihrer Software im Rahmen der Umstellungen eines vorhandenen Zugangs automatisch per Assistent oder Nachricht übermittelt. Die Anleitungen hier sind also nur geeignet, wenn die Zugänge schon freigeschaltet waren und noch nutzbar sind.

Bei Nutzung einer Zahlungsverkehrssoftware (FinTS/HBCI) mit Signaturdatei oder Chipkarte und aktivierter VR-Kennung oder im Rahmen der Umstellungsphase der Bank wird diese durch den Rückmeldecode 3072 an die Software zurückgeliefert.

Inzwischen ist die Nutzung bei allen exGAD-Banken verpflichtend, aber naturgemäß ist die komplexe VRK kaum zu merken, sondern wird sinnvollerweise durch den Alias ersetzt. Für die Nutzung in einer Software oder auch aus anderen Gründen kann es sinnvoll sein, die VRK in den Unterlagen griffbereit zu haben.

Wenn Sie bereits das Onlinebanking Ihrer Bank mit einem Alias nutzen, dann können Sie die VR-Kennung abrufen und ggf. ausdrucken oder notieren:

Melden Sie sich im Onlinebanking Ihrer Bank an und klicken Sie oben auf „Service und Verwaltung“.

Megamenue_VRK_finden

Klicken Sie dann etwas weiter unten auf „VR-Kennung verwalten“. Die VR-Kennung ist 19-stellig und wird komplett mit führendem VRK geschrieben, also VRK gefolgt von 16 Ziffern nach dem Muster VRK1234567890123456.

VRKennung finden und drucken

Die VR-Kennung sollten Sie zu Ihren Unterlagen nehmen, also abschreiben oder per Druckfunktion ausdrucken.

Hier können Sie übrigens auch jederzeit Ihren Alias ändern.
Achtung: Wenn Sie eine FinTS/HBCI-Software oder App nutzen, so kann die Alias-Änderung Auswirkungen haben, sofern Sie dort nicht die VR-Kennung eingetragen haben. Verwendungen Sie dann bitte auch keine Sonderzeichen wie Semkolon oder das Kaufmännische Und (&).

FinTS/HBCI:
Wenn Sie Ihre VR-Kennung in eine Zahlungsverkehrssoftware (FinTS/HBCI-Software) übernehmen wollen, achten Sie darauf, dass sich keine unsichtbaren Zeichen einschleichen, wenn Sie die Daten z.B. über die Zwischenablage („Copy ‚N‘ Paste“) übernehmen…

6 Antworten zu “Wo finde ich die VR-Kennung?

  1. evelin on 31. Januar 2017 at 13:29 said:

    Wie bekommt man die vr -Kennung

    • Raimund on 31. Januar 2017 at 22:44 said:

      Hallo Evelin,
      üblicherweise von der Bank in einem Brief, also schriftlich oder am Telefon auch mündlich (selbstverständlich nach Legitimation). Bei einer Umstellung eines Zuganges kann die VR-Kennung aber auch über den Rückmeldcode zurückgeliefert werden, das habe ich hier beschrieben:
      http://vrkennung.de/rueckmeldecode-3072/
      Dies funktioniert nur bei FinTS/HBCI mit Signatur (Datei oder Chip), bei der ein Zugang bereits funktioniert, also freigeschaltet ist.
      Gruß
      Raimund

  2. Simone Wenzel on 17. Mai 2017 at 14:54 said:

    Ich Simone Wenzel möcht Online Banking anmelden und benötig VR Kennung wie bekomme ich diese.Danke mit freundlichen Grüssen Frau Simone Wenzel

    • Raimund on 19. Mai 2017 at 08:08 said:

      Bei Neufreischaltungen: Die VR-Kennung wird von den meisten Banken per Brief mitgeteilt oder auch persönlich oder telefonisch. Dazu kann eine Legitimation erforderlich sein.
      Wird bei einer eingerichteten Zahlungsverkehrssoftware ein vorhandener, funktionsfähiger Zugang umgestellt, dann erfährt man dies über den Rückmeldecode 3072: http://vrkennung.de/rueckmeldecode-3072/
      Hat man die VR-Kennung schon mal gehabt und nur vergessen, weil man im Browserbanking den Alias nutzt, dann findet man die VR-Kennung unter „Service & Verwaltung“.

  3. Dirk Menzel on 14. Juli 2017 at 20:41 said:

    Also dieses System ist absolut missverständlich ich habe keine VR kennung bekommen und die Hilfen führen hier auch zu keinem Ergebnis. Man bekommt eine Karte, dann eine PIN, dann eine Kundennummer, dann eine weitere PIN, dann lädt man sich die Banking App runter gibt eine Art SUPER Passwort an, bestätigt das dann mit Bankleitzahl und PIN braucht aber eine VR Kennung die das Superpasswort aber sein soll?
    Ich schnall‘ ab, weil die Lösung des Problems soll sein, das ich mich beim Online Banking anmelden soll um meine VR kennung zu erfahren, die ich brauche um mich anzumelden????????!

    • Raimund on 14. Juli 2017 at 22:03 said:

      Hallo Herr Menzel,
      ja, die Sicherheit im Hintergrund sorgt für eine gewisse Komplexität. Die Seite hier beschreibt, wie Sie eine vergessene VR-Kennung wiederfinden, wenn Sie den Alias bereits vergeben haben. Dann hätten Sie die Erstanmeldung bereits hinter sich.

      Ihre VR-Kennung benötigen Sie für ziemlich alles, was online passiert. Die Anleitungen hier beziehen sich allerdings größtenteils auf Methoden, wie man die Zugänge einrichtet, wenn man bereits die nötige VR-Kennung hat oder wie man bei einem vorhandenem und freigeschaltetem Zugang die VR-Kennung erfahren kann.
      Bei welcher Bank sind Sie?
      Es gibt Banken, die die VR-Kennung zusenden, aber auch Banken, die Ihnen die VR-Kennung lieber persönlich übergeben, es wäre aber auch OK, Ihnen diese – nach geeigneter Legitimation – telefonisch mitzuteilen.

      Anhand Ihrer Angaben und der Anzahl der Briefe, die Sie erhalten haben, vermute ich, dass Sie für das Sm@rtTAN Verfahren neu freigeschaltet wurden. Die 4-stellige PIN der Karte ist für den Geldautomaten, die längere PIN ist die Start-PIN für das Onlinebanking.

      Ohne Ihre VR-Kennung können Sie sich dort aber wirklich nicht anmelden. Wenn die Bank angekündigt hat, Ihnen die VR-Kennung zuzuschicken, dann sollte die in einem Brief kommen oder schon längst da sein, eventuell in den Kontounterlagen? Leider kann ich hier nur die möglichen Wege nennen.
      Wenn Sie diese nicht finden, hilft nur ein klärendes Gespräch mit Ihrer Bank.
      Viel Erfolg trotz allem.
      Raimund Sichmann
      (ich hab den Text editiert ergänzt, um den Zweck etwas zu verdeutlichen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation