Viele Genossenschaftsbanken bieten SEPA-Dauerlastschriften an, die automatisch zu einem bestimmten Termin ausgeführt werden. Aus diversen Gründen kann es nötig sein, diese in “normale” Lastschriften, die per Software verwaltet werden, zurückzuverwandeln. Die Gründe können u.a. sein:

  • Bank- oder Kontowechsel
  • bessere Verwaltung und Übersicht einer Zahlungsverkehrssoftware
  • Kosten (Sammelaufträge sind meist günstiger als einzelne Lastschriften
  • Änderung der Terminierungen

Ein Auslesen und Konvertieren mit einer Software ist meines Wissens nicht möglich, zumindest ist mir kein Programm bekannt. Es gibt aber einen recht einfachen Weg, den man nehmen kann. Grundkenntnisse benötigt man in Excel oder Libre-/Open-Office, da ein paar Felder hinzugefügt werden müssen. Ich verwende als “Auslesesoftware” Profi cash und als Import-Software windata bzw. GLS eBank, da ich hier den einfachen Import-Assistenten nutzen kann. Der Import-Vorgang sollte auch mit anderen Programmen möglich sein. Zur Konvertierung der Liste verwende ich Notepad++, weil es sogenannte Regular Expressions suchen und ersetzen kann, das geht auch mit jedem anderen fortgeschrittenen Programm. Mit ein paar Grundkenntnissen kann der Wechsel in einer Stunde erledigt werden, sofern keine großen Änderungen an den Verwendungszwecken etc. vorgenommen werden müssen.

Kurzbeschreibung:

  1. Auslesen der Daueraufträge per Profi cash (ggf. mit der Trialversion)
  2. Speichern der Auswertungs-Liste
  3. Löschen einiger überflüssigen Einträge mit Notepad++
  4. Einlesen in Tabellenkalkulation und Hinzufügen einiger Spalten
  5. Import in GLS eBank/windata

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation