zuletzt geändert 05.02.2020
Suchwort #mbankbearb

Die App nutzt die “normale” FinTS/HBCI Schnittstelle der Bank, daher ist auch die parallele Nutzung der SMS-TAN-Erzeugung möglich, obwohl es sich um ein mobiles Gerät handelt. Aus Sicherheitsgründen dürfen Sie die SMS-TAN nicht auf dem gleichen Gerät nutzen, nutzen Sie stattdessen das Sm@rtTAN-Verfahren (mit TAN-Generator), bei dem die Sicherheit durch den getrennten Kanal erzeugt wird.

Die Bankeinstellungen finden Sie nach der Anmeldung im Hauptmenü.

Unter Android finden Sie das Hauptmenü oben links. Für iPhone und iPad fehlt mir leider die Hardware. Die Felder sollten ähnlich sein, die Steuerung dürfte aber leicht abweichen.

Sie können auch vom linken Rand nach rechts wischen.

Wischen Sie nach unten.

Wählen Sie Online-Banking Einstellungen
Sie sehen die Liste der eingetragenen Bankzugänge.

GLS_mBank_Android_Bankzugang_03Um den Zugang umstellen zu können, aktivieren Sie das “Stiftsymbol”.

GLS_mBank_Android_Bankzugang_04

Für PIN&TAN: Ich empfehle, den VR-NetKey zu verwenden, da sich dieser nicht ändert. Dies kann auch  notwendig sein, wenn Ihr Alias Sonderzeichen enthält.  Der VR-NetKey enthält nur Ziffern. Lassen Sie sich nicht durch die Angabe “VR-Kennung” irritieren, der Name spielt keine Rolle.

Die Serveradresse erkennt die Software anhand der BLZ.

GLS_mBank_Android_Bankzugang_06

GLS_mBank_Android_Bankzugang_07
Wenn Sie mehrere TAN-Verfahren freigeschaltet haben, wählen Sie das passende aus. (Im Screenshot wird das Sm@rtTAN-Verfahren in einer älteren Version angeboten, mindestens 1.4 ist die aktuelle Version.)

Die Bezeichnung des TAN-Mediums sollte leer bleiben. Nur wenn Sie einen zum Standard-Medium abweichendes Medium “für unterwegs” aktivieren wollen, müssen Sie hier das gewünschte Medium eintragen. Die Bezeichnung muss dann genau stimmen.

GLS_mBank_Android_Bankzugang_07_TAN-Zugang

Synchronisieren Sie anschließend den Zugang. Das Programm aktualisiert automatisch die Konten und ruft die vorhandenen Daten ab.