zuletzt geändert: 12.07.2017

Profi cash ab Version 11.30 kann Buchungen von Service-Rechenzentren wie DATEV, AGENDA, Addison, Landdata, EFiS, etc. seit Version 11.30 per FinTS/HBCI freigeben. Dies ist besonders für klassische Gehaltszahlungen, aber auch für Lastschrift-Einzüge wie E-Commerce-Zahlungen interessant, wenn Buchhaltungsfirmen sich um die Einreichungen kümmern.

Die Freigabe in Profi cash nutzt dabei die bereits seit längerem angebotene Schnittstelle wie das PIN&TAN-Verfahren im Onlinebanking per Browser, eine separate Freischaltung seitens der Bank benötigt man also nicht.

Damit ist es für viele Profi cash Anwender einfacher geworden, von der lästigen und unzuverlässigen Freigabe per (Fax-)Begleitzettel auf eine schnelle und sichere Freigabe per PIN&TAN, Signaturdatei oder Chipkarte zu wechseln, ohne einen EBICS-Zugang oder Browser nutzen zu müssen.

Voraussetzung bei genossenschaftlichen Banken ist aktuell:

  • Version Profi cash min. 11.30
  • Einzelvollmacht FinTS-Zugang
  • freigeschaltetes Konto
  • die Bank muss die Auftragsart freigegeben haben

Das Menü ist unter „Tagesgeschäft“, „Dateifreigabe“, „Freigabe ZVüber HBCI“

Oben rechts das gewünschte Konto auswählen und unten den Bankbestand abholen.

Nach Legitimation startet die Datenübertragung.

Die im Banksystem vorliegenden Buchungen werden gelistet…

… und können durch markieren (1) und klick auf „mehr“ angezeigt werden.

Die Kontrolle zeigt wichtige Details, die mit dem vom Service-Rechenzentrum gelieferten Daten übereinstimmen müssen. Der Hashwert zeigt dabei an, ob die Datei inhaltlich geändert wurde. Ändert man nur eine Winzigkeit am Auftrag, wird ein anderer Hash errechnet, eine Manipulation fällt sofort auf. (Wikipedia zu Hashfunktion).

Wenn Sie die Verarbeitung protokollieren wollen/müssen, dann sollten Sie diese Seite ausdrucken, denn die Bestätigung (siehe unten) enthält wenig Informationen.

Lastschriften haben immer einen Fälligkeitstermin und müssen rechtzeitig freigegeben werden, im Beispiel ist die Fälligkeit 07.07.2017.

 

Nach der Kontrolle kann man einen oder mehrere Aufträge markieren und freigeben.

Die Bestätigung kann auch ausgedruckt werden.

Durch die Freigabe erhält nun die Bank den Auftrag, die Daten zu verarbeiten.

Die Prüfung auf Verarbeitbarkeit, Kontodeckung und ausreichende Limite erfolgt also erst jetzt. Terminierte (Gehalts-) Überweisungen werden im Banksystem bis zur Erreichung der Fälligkeit geparkt, wenn die Datensätze ein korrektes Ausführungsdatum enthalten.

in Arbeit
zuletzt geändert: 24.01.2016

So prüfen Sie den Auftragsbestands des Bankservers mit Profi cash und löschen oder ändern ggf. terminierte Aufträge. Beachten Sie, dass je nach Auftragsart unterschiedliche Terminvorgaben gelten, Daueraufträge müssen z.B. zwei Bankarbeitstage vor Ausführungstermin geändert sein.

Rufzeichen
Wichtige Grund-Informationen zu Lastschriftbeständen finden Sie
hier.

Im Beispiel wähle ich den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften.

Wählen Sie das Menü: „Tagesgeschäft“ und dort „Verwaltung terminierter Aufträge / Daueraufträge“.
Lastschriftbestand_Proficash_01_Menue_Bestand

Es öffnet sich das Verwaltungsmenü. Wählen Sie die Art des zu prüfenden Bestandes aus.Lastschriftbestand_Proficash_02_Fenster_komplett

SEPA-Lastschriften werden nach Ihrer Auftragsart in Sammelbuchungen und Einzelbuchungen unterschieden. Bei Einzelbuchungen können Sie den Auftrag ändern, Sammelbuchungen können nur gelöscht werden.
Lastschriftbestand_Proficash_03_Auswahl

Wählen Sie das Konto aus, zu dem Sie den Bestand prüfen möchten.

Lastschriftbestand_Proficash_03_Konto_auswaehlen
Klicken Sie auf den Button „Bestand abholen“. Lassen Sie für den von Ihnen eingereichten Lastschriftenbestand die Datumsfelder leer.
Lastschriftbestand_Proficash_04_Button_Bestand_abholen
Prüfen Sie die Bestandsliste.Lastschriftbestand_Proficash_05_Ergebnis

Bei Lastschriften: Nur Einzelbuchungen können Sie ändern und z.B. den Betrag anpassen. Nutzen Sie dazu die Buttonleiste am unteren Fensterrand und folgen Sie dem Dialog.

Löschen können Sie sowohl Einzel- als auch Sammelbuchungen, sofern diese noch nicht an die anderen Banken verteilt wurden.

Für Nutzerinnen und Nutzer von Profi cash mit dem HBCI-Signaturdateiverfahren („HBCI classic“, Sicherheitsdatei auf USB-Stick)

Sie haben den Verdacht, Ihre Schlüsseldatei könnte in fremde Hände geraten sein, z.B. durch einen Trojaner, Diebstahl oder durch Veruntreuung? Oder Sie wollen nur auf Nummer Sicher gehen?

Sie können mit Profi cash die Schlüssel selbst neu erzeugen und bei der Bank elektronisch austauschen. Der noch gültige Schlüssel signiert dabei den neuen Schlüssel. Die Nutzung eines alten Backups der Datei ist danach nicht mehr möglich.

Wichtig
Funktioniert dieser Austausch nicht, dann kontaktieren Sie die Fachabteilung Ihrer Bank auf oder rufen Sie den Profi cash Support an. Außerhalb der Arbeitszeiten können Sie den Bankzugang über die Sperrhotline 116 116 sperren lassen.

Wenn Sie mehrere Firmen, aber nur eine Schlüsseldatei verwenden: Es darf nur ein Schlüsseltausch pro Signaturdatei vorgenommen werden, bei anderen Firmen muss nur der Dateiname angepasst werden.

  • Melden Sie sich an und gehen Sie auf Stammdaten/HBCI-Verwaltung
  • Wählen Sie oben das gewünschte HBCI-Kürzel aus.
  • Klicken Sie „Passwort ändern“ an und ändern Sie Ihr Passwort. Sie müssen natürlich einmal das alte Passwort eingeben und 2x das neue (min. 8 Stellen, ein Sonderzeichen).
  • Wählen Sie „Schlüssel austauschen“ und folgen Sie dem Assistenten. Sie benötigen bereits das neue Passwort.

Schluesselwechsel_Profi_cash

  • Der neue öffentliche Schlüssel wird berechnet und signiert übertragen, er gilt sofort und der alte Schlüssel wird ungültig.
  • Prüfen Sie das Protokoll und testen Sie Ihren Zugang auf Funktionsfähigkeit (Umsatzabruf reicht).
  • Notieren Sie sich den Dateinamen (üblicherweise „Nummer.key“) und die Benutzerkennung (beginnend mit 672), wenn Sie mehrere Firmen (=Datenbanken in Profi cash)mit dieser Datei einsetzen.
  • Vernichten Sie alle Backups der alten Datei und erstellen Sie von der neuen Schlüsseldatei ein neues Backup und verwahren Sie dieses sicher.

Wenn Sie mehrere Profi cash Firmen-Datenbanken bzw. Benutzer einsetzen oder getrennte Installationen (z.B. zuhause und in der Firma), dann müssen Sie die neue Sicherheitsdatei in der anderen Profi cash Installation „anmelden“.

  • Melden Sie sich in der anderen Firma an
  • Wählen Sie „Stammdaten/HBCI-Verwaltung“ aus
  • Wählen Sie oben ggf. das betroffene HBCI Kürzel aus.
  • Vergleichen Sie die Benutzerkennung (672…)
  • Ändern Sie unten den Dateinamen ab und bestätigen Sie die Änderung mit „Speichern“.
  • Wählen Sie „Benutzerdaten aktualisieren“ an, nutzen Sie das neue Passwort. Prüfen Sie das Protokoll.
  • Testen Sie den Zugang (z.B. Umsätze abholen).

Editierter Artikel

Wenn folgende Fehlermeldung erscheint:

INERR (9999) Eine der Hashwert-Dateien für das PIN/TAN-Zwei-Schritt-Verfahren ist noch nicht oder nicht mehr gültig. Bitte das Kundenprodukt aktualisieren. ()

dann ist der HBCI-Teil Ihrer Software veraltet, ein Update ist nötig. Betroffen sind PIN & TAN Zugänge und zwar unabhängig davon, ob es sich um eine genossenschaftliche Bank handelt, da die Software vor dem Verbindungsaufbau die Gültigkeit prüft. Das gilt zumindest für die Geno-Produkte, die SFIRM-Info liest sich anders.

Vor dem Update: Daten sichern (Backups! Backups! Backups!). Und prüfen Sie die Systemvoraussetzungen – XP gehört in die Mottenkiste, es wird von Microsoft nicht mehr aktualisiert und ist sicherheitstechnisch riskant. Außerdem lassen sich einige neuen Programme nicht mehr installieren – oder nur mit Tricks zur Zusammenarbeit bewegen.

Sie nutzen? (Klick öffnet den Ordner)

VR-NetWorld Software
Profi cash
SFIRM

Ergänzung: So sieht der Hinweis unter SFIRM aus:

Eine der Hashwert-Dateien für das PIN/TAN-Zwei-Schritt-Verfahren ist noch nicht oder nicht mehr gültig. Bitte führen Sie ein Datenupdate durch.Fehlerhinweis aus SFIRM
zuletzt geändert 04.07.2017
getestet mit Profi cash 10.8b

Ab Profi cash 11.3 ist es möglich, Firmen zusammenzulegen und zu übertragen. Daher ist diese Anleitung bei einem aktuellen Profi cash überflüssig. Profi cash 10 wird weder weiterentwickelt, noch erhalten Sie Updates. Eine Zusammenführung der Firmen ist aber nicht möglich.

Wofür diese Anleitung gedacht ist: Hat man getrennte Installationen von Profi cash mit gleicher Firmennummer, dann konnte man diese in Profi cash 10.x  nicht einfach in eine Softwareinstallation durch Datensicherung und -rücksicherung zusammenbringen, da sich die Daten gegenseitig überschreiben würden.

Für Profi cash 10.x gilt:

In Profi cash ist es nicht direkt möglich, Daten aus einer Firma in eine neue zu übernehmen und damit z.B. unterschiedliche Installationen zusammenzuführen. Über den kleinen Umweg „Export und Import“ der Datenbanken funktioniert dies aber.
Wichtig: Diese Anleitung führt nicht Konten in einer Firma=Datenbank zusammen, sondern überträgt Firmen von einer Firmennummer zu einer anderen. Die Firmen in Profi cash sind vergleichbar zu Mandanten und besitzen jeweils einen Admin, in Profi cash ist das der „master“-Benutzer.

Entsprechende Rechte (gg. Adminrechte) zur Nutzung des Dosfensters sind nötig.
Nötige Windows-Kenntnisse für dieses Vorhaben: Kopieren von Dateien, Ordner anlegen,
Bei Serverinstallationen: Rechte setzen.


In Kürze:

  • Backup der vorhandenen Profi cash Daten (aus Sicherheitsgründen)
  • Sichten und Sichern der Firmeneinstellungen
  • Export der Datenbanken über Profi cash dbase Datenbanken
  • Neueinrichten einer neuen Firma
  • Umbennen der Datenbanknamen
  • Kopieren der Datenbankdateien in den Datenordner
  • ggf. Anpassen der HBCI-Pfade
  • Testen

Ausführlicher:

Profi_cash_Firmenwechsel_002_Windows_Ordner

Bevor Sie loslegen, erstellen Sie ersteinmal ein komplettes Backup aller Proficash Firmen (Datensicherung) oder kopieren Sie zumindest den Datenbankordner.

Legen Sie über den Windows-Explorer einen neuen Zwischen-Ordner an, der die exportierten Dateien aufnehmen kann. Im Beispiel habe ich auf c:\pcfirma angelegt.

Melden Sie sich als master in der Profi cash Firma (Datenbank) an, die Sie exportieren möchten.

Schauen Sie sich Ihre Firmkonfiguration an unter „Stammdaten“ „Firmenkonfiguration“, notieren Sie sich die Einstellungen oder erstellen Sie ein Screenshot (mit ALT-Druck das Fenster in die Zwischenablage übernehmen und in Wordpad einfügen).

2016-03-04 08_55_38-Firmenkonfiguration_alte_Firma

Über das Menü „Datei“, „Export“, „Profi cash dbase-Dateien erstellen“ gelangen Sie in das Export-Menü.

Profi_cash_Firmenwechsel_01_Menue_export

Markieren Sie alle Dateien.Profi_cash_Firmenwechsel_02_Menue_export_dbase

Es öffnet sich ein rudimentäres Suchfenster, mit dem Sie den Dateiordner suchen, den Sie im ersten Schritt angelegt haben. In diesem Dialog können Sie leider keinen Ordner anlegen. Im Beispiel ist dies c:\pcfirma
Profi_cash_Firmenwechsel_03_Menue_export_pfade

Nach dem Klick auf OK werden die Datenbanken exportiert.

Profi_cash_Firmenwechsel_03_Menue_export

Wechseln Sie in die Anmeldemaske (Beenden und Neustarten geht auch) über „Datei“, „Firma öffnen“Profi_cash_Firmenwechsel_05_Menue_Firma_oeffnen

und legen Sie eine neue Firmendatenbank an. Klicken Sie dazu auf das Feld „Firma“ und wählen Sie eine Zahl, die länger ist, als die alte Firmennummer (dann ist das Umbennen einfacher). Im Beispiel kopiere ich von Firma 1 nach Firma 11.

Profi_cash_Firmenwechsel_06_Menue_Firma_anmelden

Vergeben Sie ein Masterpasswort. Beachten Sie die neuen Passwortregeln.

Sie starten in der Firmenkonfiguration.

Hier sollten Sie die Einstellungen genauso vornehmen, wie bei der alten Firma.

Profi_cash_Firmenwechsel_07_Firmenkonfiguration

Den nächsten Schritt des Assistenten können Sie abbrechen.

Profi_cash_Firmenwechsel_08_datenruecksicherung

Beenden Sie Profi cash vorerst an allen Arbeitsplätzen. Kontrollieren Sie ggf. die angemeldeten User (Info-Fenster).

Suchen Sie den Ornder auf, in dem Sie die Daten exportiert haben und löschen Sie alle Datenbanken, die nicht dem Schema x_Nummer.dbf oder cdx unterliegen.

Profi_cash_Firmenwechsel_09a_Ordner_Dateien_loeschen

Jetzt benötigen Sie ein Dosfenster. Wählen Sie das Windows-Symbol an und geben Sie in das Suchfenster „cmd“ ein. Starten Sie die „Eingabeaufforderung“ mit  der Maus.

Profi_cash_Firmenwechsel_0a_Command

Geben Sie die folgende Befehlsfolge ein.

for /F %i in ('dir /b c:\pcfirma\*.*') do @ren c:\pcfirma\%i 1%i

Tauschen Sie ggf. die grüne Pfadangabe gegen den eigenen Pfad aus. Die Namen werden ergänzt um die rote Ziffer, im Beispiel wird dann aus der Datenbank 1_10.dbf die 11_10.dbf.

Bestätigen Sie mit der Eingabetaste. Das Script erstellt mit dem Dir-Befehl eine Liste der Dateien und benennt diese dann der Reihe nach um (ren=Rename).

 

letzte Änderung 30.03.2016
Suchwort #profup

Die Version prüft man am einfachsten direkt im Anmeldemenü oder nach der Anmeldung per Klick auf das große Profi cash Banner rechts in der Icon Zeile.

Aktuell ist die Version 10.8b.

Menue_Profi_cash_Version_herausfinden

oder beim Programmstart:

Menue_Profi_cash_Version_herausfinden_AnmeldungVor jedem Update unbedingt in JEDER FIRMA (also in jedem Datenbestand) eine Datensicherung machen: Datei/Datensicherung. Jeder Anwender im Netz muss das Programm verlassen haben, ggf. sieht man, wer noch angemeldet ist (auf das Banner klicken,  s.o.)

Dann unter Datei/Programmupdate das Update durchführen lassen. Es werden ggf. Adminrechte benötigt.

Bei Netzwerkinstallationen (klicken zum Aufklappen)

Menue_Profi_cash_Datensicherung_und_UpdateDas Updatemenü:

Wenn Sie einen Rechnerwechsel planen, lesen Sie bitte die Profi cash Tipps zum Rechnerwechsel.

Die Updatedateien werden vom Programm direkt von einem verschlüsselten Server heruntergeladen.

Treten Störungen auf, lesen Sie unten auf der Seite weiter.

 

Menue_Profi_cash_Update

Proficash_Update_Vorgang

Proficash_Update_Vorgang_Infodatei_Frage_und_groesse

Proficash_Update_Vorgang_Abfrage_Datensicherung


bei Störungen:

Profi cash von einer alten CD frisch installiert und auch zu alte Programme können nicht mehr online aktualisiert werden, weil die Verschlüsselung bereits zu alt ist und deshalb keine Onlineverbindung möglich ist. Aktualisieren Sie Profi cash bei der GAD über den Download im Servicemenü. Laden Sie die Updatedatei und installieren Sie diese.

Das ausführbare Programm prüft den Installationsordner und kopiert die Updatedateien in den Updateordner. Dann können Sie – wie oben beschrieben – über das Updatemenü unter „Datei“ und Button „Update ausführen“.

Probleme können auftreten, wenn Virenscanner den Download oder den Updatevorgang stören. Deaktivieren Sie ggf. temporär Ihre Sicherheitssoftware und prüfen Sie die Logfiles. In einigen Fällen wurden vermeintlich verdächtige Dateiteile in die Quarantäne verschoben, ohne dass Sie darüber infomiert wurden. Bisher handelte es sich immer um Fehldiagnosen.

 

Umstellung einer vorhandenen FinTs/HBC-Bankverbindung (PIN&TAN) auf die Nutzung der VR-Kennung in Profi cash.

Sie benötigen:

  • Profi cash (möglichst in der aktuellsten 10.x Version um volle SEPA-Funktionalität zu erhalten)
  • Einen freigeschalteten Zugang zum Onlinebanking Ihrer Bank mit vergebener PIN
  • Ihre gültige PIN (5-stellig 0der 8-20 stellig bei neu vergebenen PIN)
  • Ihre VR-Kennung (die Angabe der Kundennummer ist lt. Angabe der GAD nicht mehr nötig)

Sollten Sie Ihre VR-Kennung nicht griffbereit haben, dann klicken Sie bitte >>>hier<<<.

Melden Sie sich mit Ihrem dem Benutzernamen in Profi cash an.

Anmeldung

 

Klicken Sie das Menü Stammdaten/HBCI-Verwaltung an.

 Menue_Stammdaten

Wählen Sie das zu ändernde HBCI-Kürzel aus und klicken Sie oben rechts auf den Button „Bearbeiten“, es öffnet sich ein neues Fenster.

Menue_HBCI-Verwaltung

 

Kontrollieren Sie bitte, ob Sie wirklich das richtige HBCI-Kürzel ausgewählt haben (die Felder sind zwar ausgegraut, aber es sollte die richtige Bank und das Feld PIN&TAN muss markiert sein).

Menue_HBCI-Parameter

Klicken Sie rechts auf den Button „Ändern“

Ersetzen Sie die Benutzerkennung (ehemals Kundennummer) und Kontonummer in den beiden Felder jeweils durch Ihre VR-Kennung, so dass nur noch BLZ und 2x Ihre VR-Kennung eingetragen ist.

HBCI-Paramter

Klicken Sie auf „‚Ändern“ und auf „Speichern“.

Speichern

Klicken Sie im Fenster „HBCI-Verwaltung“ auf den ersten Button links oben: „Benutzerdaten aktualisieren“.

Bnutzerdaten aktualisieren

Sie werden nach Ihrer PIN gefragt, die Sie im Onlinebanking der Bank erfasst haben sollten.

PIN

Wenn nun alles einwandfrei geklappt hat, werden Ihnen ggf. neue Konten angezeigt. Sie können hier entscheiden, ob Sie diese unter diesem User/Firma in Profi cash verwalten möchten.

Schließen Sie nun bis auf das Hauptfenster alle Fenster.close

Sollten die Konten bereits in Profi cash vorhanden gewesen sein, dann müssen Sie ggf. noch Ihr neues HBCI-Kürzel diesem Konto zuordnen: Klicken Sie auf „Stammdaten“ und wählen Sie über das Auswahlfenster ein passendes Kontokürzel aus. Unten können Sie nun das HBCI-Kürzel auswählen, dass Sie gerade erzeugt haben und klicken Sie anschließend auf speichern.

HBCI-Kuerzel-zuordnen

Haben Sie mehrere Konten unter dieser BLZ, dann fragt Profi cash pflichtgemäß, ob dieses HBCI-Kürzel allen Konten zu dieser Bank zugeordnet werden soll. Es meistens sinnvoll, dies zu bestätigen, wenn neue Konten dazugekommen sind.

Testen Sie nun, ob alles einwandfrei funktioniert, indem Sie z.B. die Kontoumsätze aktualisieren (grüner Blitz, Umsatzjobs (UMS) ausführen).

Datenuebertragung

 

Führen Sie dies ggf. in jeder Firma und mit jedem Benutzer/in separat durch.

Firma wechseln

Tipp:

Wenn hier Konten mit einer Fehlermeldung auffallen („Keine Berechtigung für diesen Geschäftsvorfall“), dann sprechen Sie bitte mit Ihrer Bank. Tipp an die Banker: Kontenberechtigung im Onlinebanking überprüfen, Kontonummer eingeben, Kundenübersicht, Stammnummer markieren, unten Button VR-Kennung anklicken, linke Spalte…