Piraten-FlaggeSo macht man Druck auf die Opfer. Jede Stunde länger warten und eine Datei wird vernichtet. Je länger man wartet, desto mehr Dateien müssen immer schneller dran glauben. Perfide, dass bei einem Neuboot gleich 1.000 Stück weg sein sollen. Immerhin fällt der Preis, verglichen mit dem „Ransomsoftware-Wettbewerb“ auf 0,4 BTC, das sind aktuell um die 150,00 Euro, andere sind da teurer.

Glücklicherweise gibt es anscheinend schon ein Dechiffrier-Tool, das die Dateien wieder herstellen kann. Man sollte also nicht bezahlen.

Ich bin nicht sicher, was wirklich passiert – hat man aber den Rechner heruntergefahren, sollte man keinesfalls den Computer einfach über das normale System neu starten. Entweder baut man die betroffenen Datenträger oder es empfiehlt sich der Neuboot mit einem Live-Linux-System, z.B. Knoppix, um Backups zu erstellen. Dabei wird die Schadsoftware nicht aktiviert und man

Quelle und weitere Links: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation